Tofuricotta

Tofuricotta

Dieses Rezept ist mit wenigen Änderungen aus dem Veganomicon übernommen. Ein tolles Buch, ich nehme mir immer wieder vor, öfter daraus zu kochen, aber irgendwas kommt immer dazwischen. Ich bin ohnehin eher jemand, der Kochbücher nur zum Vergnügen liest. Vegane Käsealternativen gibt es bei mir eigentlich nicht so oft, aber der Tofuricotta ist einfach köstlich zu Pasta…

Zutaten

200g Tofu
Saft einer Zitrone
1 EL Hefeflocken
2 EL frisches Basilikum, gehackt
2 EL Olivenöl
1/2 TL Schwarzer Pfeffer
1/2 Salz

Zubereitung

Den Tofu mit den Händen zerkrümeln, die anderen Zutaten hinzufügen und untermischen. Im Kühlschrank durchziehen lassen.

Pasta mit Zucchinisugo

Pasta mit Zucchinisugo

Ganz einfach und schnell zubereitet ist diese Zucchini-Pasta, die sich mit getrockneten Tomaten, Pinienkernen oder frischen Kräutern bereichern lässt.

Zutaten für zwei Personen

zwei mittelgroße Zucchini
zwei Schalotten
eine Knoblauchzehe, fein gehackt
200g-300g Pasta, zum Beispiel Fusilli
200ml Sojamilch
Saft einer halben Zitrone (Saft einer ganzen, falls Pinienkerne verwendet werden)
2 TL getrocknetes Basilikum oder 2 EL frisches Basilikum, gehackt

optional: 50g Pinienkerne oder 50g getrocknete Tomaten

Olivenöl
Salz
Weißer Pfeffer

Zubereitung

Die Pasta in reichlich Salzwasser bissfest kochen. Einen Zucchino in Scheiben schneiden, diese in etwas Olivenöl kurz anbraten, dann pürieren und die Sojamilch untermischen.

Die Schalotten hacken, den anderen Zucchino würfeln oder grob raspeln. Einen EL Olivenöl erhitzen und die Schalotten darin glasig dünsten. Den Knoblauch und die Zucchinistücke hinzugeben und kurz mitbraten, dann mit der Zucchinimasse aufgießen. (Die getrockneten Tomaten in Stücke schneiden und hinzufügen). Ein oder zwei Minuten köcheln lassen, den Zitronensaft hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Basilikum würzen. Die Sauce mit der Pasta vermengen. Ggf. mit gerösteten Pinienkernen bestreuen.

Cookbook of Colors: Gefüllte Tomaten

Gefüllte Tomaten

Ich reblogge mein Rezept für gefüllte Tomaten für das Blogevent Cookbook of Colors, wo im August rote Gerichte gesucht werden.

Zutaten, als Vorspeise für zwei Personen

4 Rispen- oder Fleischtomaten
60g kleine Pasta (z.B. schmale Bandnudeln)
ca. 20 grüne Oliven, entsteint
50g Pinienkerne

4 EL Olivenöl
2 EL Tomatenmark
eine Knoblauchzehe
frisches Basilikum, etwa ein Dutzend große Blätter

1 TL Rosmarin
Salz
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Basilikum in Streifen schneiden, zuvor vier Blätter beiseitelegen. Die Pasta in reichlich Salzwasser al dente kochen, abgießen und mit zwei EL Olivenöl und dem Basilikum vermischen. Die Oliven grob hacken und mit dem Tomatenmark unter die Pasta heben. In einer beschichteten Pfanne die Pinienkerne ohne Fett goldbraun rösten und dazugeben. Zwei weitere EL Olivenöl erhitzen, den Knoblauch fein hacken und darin anbraten. Den Knoblauch mit dem Öl und den Rosmarin unter die Pasta mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Von den Tomaten einen Deckel abschneiden und sie mit einem Teelöffel aushöhlen. Die Füllung in die Tomaten geben, mit jeweils einem Basilikumblatt abschließen und den Deckel aufsetzen. Die Tomaten in eine Auflaufform setzen und bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) eine halbe Stunde backen.

Auberginen-Involtini an Paprikapenne

Auberginen-Involtini an Paprikapenne

Diese Auberginen-Involtini lassen sich gut vorbereiten und eignen sich als Hauptspeise (hier mit Paprika-Basilikum-Penne) ebenso gut wie als leichte Vorspeise (gerne etwas Weißbrot dazu reichen) oder einfach als Snack zwischendurch.

Zutaten für 4 Personen

Für die Auberginen-Involtini (ca. 20 Stück):

zwei große Auberginen
100g Rucola
250g Dattel- oder andere kleine Tomaten
60g Pinienkerne
1 TL Balsamicoessig
1 TL Oregano
Salz
Schwarzer Pfeffer
Olivenöl

Für die Paprikapenne:

400g Penne
zwei rote Paprikaschoten
zwei gelbe Paprikaschoten
eine weiße Zwiebel
eine Handvoll frisches Basilikum
4 EL Olivenöl
Salz
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Auberginen-Involtini

Die Auberginen waschen, in dünne Längsscheiben schneiden und in reichlich Olivenöl bei mittlerer Hitze von beiden Seiten anbraten. Den Rucola waschen und die harten Stiele entfernen. Die Tomaten waschen und vierteln. In einer beschichteten Pfanne die Pinienkerne ohne Fett anrösten und zu den Tomaten geben. Den Balsamico und den Oregano dazugeben, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Einige Blätter Rucola auf jede Auberginenscheibe legen, etwa einen EL der Tomatenmischung in die Mitte geben und aufrollen.

Paprikapenne

Die Pasta in reichlich Salzwasser al dente kochen, abgießen und mit zwei EL Olivenöl vermischen. Derweil die Zwiebel würfeln und in zwei EL Olivenöl anschwitzen. Die Paprika putzen und in dünne, etwa zwei Zentimeter lange Streifen schneiden. Sobald die Zwiebel etwas Farbe angenommen hat, die Paprikastreifen dazugeben und gar dünsten. Schließlich das Basilikum fein hacken und hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und unter die Pasta heben.

Gefüllte Tomaten

Gefüllte Tomaten ohne Deckel

Zutaten, als Vorspeise für zwei Personen

4 Rispen- oder Fleischtomaten
60g kleine Pasta (z.B. schmale Bandnudeln)
ca. 20 grüne Oliven, entsteint
50g Pinienkerne

4 EL Olivenöl
2 EL Tomatenmark
eine Knoblauchzehe
frisches Basilikum, etwa ein Dutzend große Blätter

1 TL Rosmarin
Salz
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Basilikum in Streifen schneiden, zuvor vier Blätter beiseitelegen. Die Pasta in reichlich Salzwasser al dente kochen, abgießen und mit zwei EL Olivenöl und dem Basilikum vermischen. Die Oliven grob hacken und mit dem Tomatenmark unter die Pasta heben. In einer beschichteten Pfanne die Pinienkerne ohne Fett goldbraun rösten und dazugeben. Zwei weitere EL Olivenöl erhitzen, den Knoblauch fein hacken und darin anbraten. Den Knoblauch mit dem Öl und den Rosmarin unter die Pasta mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Von den Tomaten einen Deckel abschneiden und sie mit einem Teelöffel aushöhlen. Die Füllung in die Tomaten geben, mit jeweils einem Basilikumblatt abschließen und den Deckel aufsetzen. Die Tomaten in eine Auflaufform setzen und bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) eine halbe Stunde backen.

Gefüllte Tomaten frisch aus dem Ofen

Nudelsalat mit Rucola und gerösteten Pinienkernen

Nudelsalat mit Rucola und gerösteten Pinienkernen

Ein einfacher Salat, den wir zu Silvester hatten.

Zutaten

500g Farfalle
150g Rucola
100g Pinienkerne

Saft dreier Zitronen
Olivenöl

Basilikum, am besten frisch, getrocknetes tuts aber auch
Schwarzer Pfeffer
Salz

Zubereitung

Die Pasta in Salzwasser kochen, abgießen, mit etwas Olivenöl vermengen und abkühlen lassen. Den Rucola waschen und grob zerkleinern. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten und dazugeben. Mit Basilikum, Salz, Zitronensaft und Pfeffer abschmecken. Total simpel und sooo lecker!

%d Bloggern gefällt das: