Gefüllte Riesenchampignons mit Mandelkruste

Gefüllte Riesenchampignons mit Mandelkruste

Perfekt für einen Herbstabend… ob pur als Vorspeise oder mit Kartoffeln oder Reis als Hauptgang (z.B. mit Kürbisgemüse als Beilage) sind diese gefüllten Riesenchampignons genau das richtige, wenn es draußen windig und nass ist.

Zutaten für 8–10 Stück

500g Riesenchampignons
500g Spinat
eine Schalotte
zwei Knoblauchzehen
1 TL Muskat
1 EL Olivenöl

50g gemahlene Mandeln
50g Margarine
2 EL Paniermehl
1 EL Hefeflocken
Salz
Weißer Pfeffer

Zubereitung

Zunächst den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Dabei das Olivenöl erhitzen, die Schalotte fein hacken und glasig anschwitzen. Den Knoblauch grob hacken und kurz mitdünsten. Den Spinat waschen, putzen und hinzufügen. Unter gelegentlichem Rühren garen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Alle Flüssigkeit verdampfen lassen oder nach dem Garen abtropfen.

Währenddessen die Champignons putzen und die Stiele entfernen. Den Spinat hineinfüllen und die Mandelkruste vorbereiten: Die Mandeln, die Hefeflocken und das Paniermehl unter die Margarine heben, pfeffern und nur wenig salzen. Die gefüllten Champignons mit der Masse bestreichen und in einer leicht gefetteten Auflaufform auf Ober-/Unterhitze eine halbe Stunde backen.

Advertisements

Pfannkuchentörtchen mit Pfirsich und Vanillesahne

Pfannkuchentörtchen mit Pfirsich und Vanillesahne

Zutaten für zwei Personen

eine Dose Pfirsiche, abgetropft
4 TL Kakaopulver
20g Mandelblättchen

80g Pflanzensahne
zwei Päckchen Vanillezucker
30g Weizenmehl
30g Kichererbsenmehl
30g Zucker
180ml Sojamilch
Sonnenblumenöl

Zubereitung

Weizenmehl, Kichererbsenmehl und Zucker mit der Sojamilch und einem Päckchen Vanillezucker zu einem glatten Teig verrühren. Eine Viertelstunde ruhen lassen, dann bei niedriger Hitze in reichlich Sonnenblumenöl kleine Pfannkuchen (etwa acht Zentimeter im Durchmesser) ausbacken.

Währenddessen die Pfirsiche in dünne Scheiben schneiden. Die Pflanzensahne aufschlagen, den Vanillezucker unterheben. Nun die Törtchen stapeln: Zuerst einen Pfannkuchen, eine Schicht Pfirsichscheiben, diese mit etwas Kakaopulver bestreuen, eine weitere Schicht Pfirsiche darauflegen und mit der Vanillesahne bestreichen. Wiederholen, dabei mit der Sahne abschließen. Die Törtchen mit Mandelblättchen bestreuen und gekühlt servieren.

Quadruple-Chocolate-Sandwich mit Erdbeeren

Quadruple-Chocolate-Sandwich mit Erdbeeren

Die Schokoladenmenge kommt mir selbst übertrieben vor, aber manchmal ist das genau das Richtige, um jemandem eine Freude zu machen. 🙂 Außerdem wollte ich seit einer Weile schon ein Rezept mit dem Motto Death by Chocolate posten. Die Erdbeeren kann man sicher auch durch andere Früchte ersetzen, ganz Weglassen sollte man sie aber nicht – sonst wird man von der Schokolade förmlich erschlagen.

Zutaten, ergibt ein halbes Blech

250g Mehl
250g Zucker
100g Margarine
100g gemahlene Mandeln
50g ungesüßtes Kakaopulver
350ml Sojamilch
100g Raspelschokolade
100g gehackte Mandeln
Salz
400g Seidentofu
400g Kuvertüre
500g Erdbeeren

Zubereitung

Margarine und Zucker schaumig rühren. Das Mehl, die gemahlenen Mandeln, das Kakaopulver und das Salz unterheben. Nach und nach unter Rühren die Sojamilch dazugeben. Schließlich die Raspelschokolade und die restlichen Mandeln hinzufügen und vermischen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig auf einer Hälfte verstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) 30–40 Minuten backen.

Den Seidentofu pürieren, die Kuvertüre schmelzen. Die Erdbeeren putzen und halbieren. Gut die Hälfte der Kuvertüre unter den Seidentofu heben und erkalten lassen. Den Kuchen mit der verbliebenen Kuvertüre überziehen und mit den Erdbeeren verzieren. Nun den Kuchen halbieren und die Schokotofucreme zwischen die Hälften streichen. Nach Belieben mit Pflanzensahne (gibts inzwischen sogar in kleineren Supermärkten) servieren.

Double-Chocolate-Cookies mit Mandelsplittern

Double-Chocolate-Cookies mit Mandelsplittern

Kekse, so wie ich sie mag: Schokoladig, aber nicht zu süß. Durch die Mandelstückchen ergibt sich dennoch ein hoher Suchtfaktor…

Zutaten für zwei Bleche (ergab bei uns ca. 130 Stück)

300g Mehl
200g Margarine
100g Zucker
100g Kuvertüre
100g Mandeln
4 EL Kakaopulver
Prise Salz

Zubereitung

Margarine und Zucker schaumig rühren, die Mandeln und die Schokolade hacken. Langsam Mehl, Kakaopulver, Salz, Mandel- und Schokostückchen zur Margarine geben, mit den Händen untermischen. Den Teig eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen, dann kleine Kekse formen und bei 200 Grad (Ober-/Unterhitze) im vorgeheizten Backofen etwa zwölf Minuten backen.

Mandelcouscous mit Limettenbroccoli

Mandelcouscous mit Limettenbroccoli

Zutaten für zwei Personen

ein Bund Frühlingszwiebeln
500g Broccoli
2 Knoblauchzehen
Sonnenblumenöl
Saft dreier Limetten, etwa 8 EL

150g Couscousgrieß
100g gemahlene Mandeln
350ml Gemüsebrühe

frische Petersilie, gehackt
Salz
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Den Broccoli putzen und in Röschen teilen. Etwas Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und etwa zwei Minuten anbraten. Unterdessen den Knoblauch fein hacken und noch eine Minute mitbraten, dann den Broccoli dazugeben und bei mittlerer Hitze dünsten. Sobald die ausgetretene Flüssigkeit verdampft ist, den Limettensaft hinzufügen und den Broccoli unter gelegentlichem Rühren gar dünsten.

Inzwischen die Gemüsebrühe zum Kochen bringen, das Couscous und die Mandeln einrühren. Von der Hitze nehmen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Dann das Couscous mit einer Gabel auflockern und mit dem Broccoli und der Petersilie vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mandel-Tofu-Bällchen auf Zucchini-Kartoffel-Gratin

Mandel-Tofu-Bällchen auf Zucchini-Kartoffel-Gratin

Eine schnelle und absolut köstliche Art, Tofu zuzubereiten…

Zutaten für 4 Personen

750g Kartoffeln
2 TL Rosmarin
600g Zucchini
3 Knoblauchzehen
4 TL Oregano
ca. 10 EL Olivenöl

250g Tofu
200g gemahlene Mandeln
50g Paniermehl
4 EL Sojasauce (Shoyu)

1 TL rosenscharfes Paprikapulver, nach Geschmack ruhig etwas mehr
Schwarzer Pfeffer
Salz

Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Kartoffeln schälen, in ca. fünf Millimeter dicke Scheiben schneiden und in einer gefetteten Auflaufform verteilen. Rosmarin sowie etwas Salz und Pfeffer darüber geben. Knoblauch fein hacken und über die Kartoffeln verteilen. Die Zucchini in dünne Scheiben schneiden und darüber schichten. Wieder salzen und pfeffern, großzügig mit Oregano bestreuen und ungefähr die Hälfte des Olivenöls darübergeben.

Für die Tofubällchen den Tofu abtropfen lassen und zerkrümeln. Mandeln, Sojasauce und Paniermehl dazugeben und mit Paprika und Pfeffer würzen. Eventuell vorsichtig salzen (Sojasauce ist allerdings schon recht salzig). Mit den Händen verkneten und etwa tischtennisballgroße Bällchen formen.

Die Bällchen im restlichen Olivenöl wenden und auf das Gratin setzen. Etwa eine halbe Stunde backen (Umluft).

%d Bloggern gefällt das: