Spargelpfannkuchenrolle mit Orangenbalsamicosauce

Spargelpfannkuchenrolle mit Orangenbalsamicosauce

Zutaten für zwei Personen

500g weißer Spargel
4 EL Olivenöl
2 EL Zucker
200ml Gemüsebrühe

50g Weizenmehl
50g Kichererbsenmehl
300ml Sojamilch
4 EL gehackte Petersilie
Salz
Sonnenblumenöl

eine kleine rote Zwiebel
ein Klecks Margarine
1 EL Mehl
200ml Orangensaft
2 EL Balsamicoessig

Zubereitung

Zunächst Weizenmehl, Kichererbsenmehl, Sojamilch und eine Prise Salz zu einem Pfannkuchenteig verrühren. Vier EL Petersilie unterheben und beiseitestellen. Die Spargel schälen und in Olivenöl anbraten. Wenn sie etwas Farbe angenommen haben, den Zucker hinzufügen und mit der Gemüsebrühe ablöschen.

Während der Spargel gart, für die Sauce die Zwiebel fein hacken und in etwas Margarine glasig dünsten. Das Mehl dazugeben, kurz anschwitzen und unter ständigem Rühren den Orangensaft und den Balsamico hinzufügen. Kurz aufkochen und bei niedriger Hitze auf die Hälfte reduzieren lassen.

Derweil in reichlich Sonnenblumenöl auf niedriger Hitze dünne Pfannkuchen ausbacken. Wenn die Spargel gar sind, abtropfen lassen und jeweils zwei bis drei Spargel auf jeden Pfannkuchen geben. Zusammenrollen und mit der Orangenbalsamicosauce anrichten.

Advertisements

Bandnudeln mit Räuchertofu in Avocado-Orangen-Sauce

Bandnudeln mit Räuchertofu in Avocado-Orangen-Sauce

Ich koche selten mit Räuchertofu, aber zu Avocados passt er herrlich.

Zutaten für 4 Personen

500g breite Bandnudeln, z.B. Pappardelle
350g Räuchertofu
Olivenöl
Sojasauce (Shoyu)

2 Avocados
eine Orange
6 EL Orangensaft
eine rote Zwiebel

frischer Majoran
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Einen Topf Salzwasser für die Pasta aufsetzen. Den Tofu in flache Stücke schneiden und in etwas Olivenöl anbraten. Sobald er knusprig ist, mit Sojasauce ablöschen und von der Hitze nehmen. Die Avocados schälen und entkernen, das Fruchtfleisch zerdrücken. Den Majoran grob hacken, die Orange schälen und kleinschneiden. Die Zwiebel fein hacken.

Wenn das Wasser kocht, die Pasta hineingeben und in einem anderen Topf reichlich Olivenöl erhitzen. Die Zwiebel darin glasig anbraten. Die Orange hinzufügen und kurz mitdünsten. Die Avocados und den Orangensaft dazugeben. Wenn die Pasta fertig ist, die Soße von der Hitze nehmen und den Tofu sowie den Majoran untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Orangenbrownies

Orangenbrownies

Ich liebe die Kombination von Orange und Kakao, warum also nicht Brownies mit Orange backen?

Nachtrag.

Immer wieder treffe ich Leute, die regelrecht fasziniert davon sind, dass vegan lebende Menschen auch vegan backen. Während sie sich durchaus vorstellen können, dass wir uns irgendwie ernähren, finden sie die Idee, Brownies ohne Eier zu backen, völlig abwegig. Also, zeigt der Welt, dass man auch als Veganer nicht auf Süßes verzichten muss und backt Orangenbrownies! 😀

Zutaten für ein Blech

300g Margarine
300g Zucker
375ml Orangensaft
300g Mehl
45g ungesüßtes Kakaopulver
3 TL Backpulver
1 TL Salz
75g Raspelschokolade
ein bis zwei Orangen

Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Margarine und Zucker schaumig schlagen. Den Orangensaft, das Mehl, den Kakao, das Backpulver und das Salz hinzufügen und verrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Die Orangen schälen und das Fruchtfleisch kleinschneiden. Die Raspelschokolade und die Orangenstückchen unter den Teig heben.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig darauf verteilen. Bei Ober-/Unterhitze ca. 45 Minuten backen. Die Brownies nach dem Backen vollständig abkühlen lassen. Erst dann in Quader schneiden.

%d Bloggern gefällt das: