Pasta mit Zucchinisugo

Pasta mit Zucchinisugo

Ganz einfach und schnell zubereitet ist diese Zucchini-Pasta, die sich mit getrockneten Tomaten, Pinienkernen oder frischen Kräutern bereichern lässt.

Zutaten für zwei Personen

zwei mittelgroße Zucchini
zwei Schalotten
eine Knoblauchzehe, fein gehackt
200g-300g Pasta, zum Beispiel Fusilli
200ml Sojamilch
Saft einer halben Zitrone (Saft einer ganzen, falls Pinienkerne verwendet werden)
2 TL getrocknetes Basilikum oder 2 EL frisches Basilikum, gehackt

optional: 50g Pinienkerne oder 50g getrocknete Tomaten

Olivenöl
Salz
Weißer Pfeffer

Zubereitung

Die Pasta in reichlich Salzwasser bissfest kochen. Einen Zucchino in Scheiben schneiden, diese in etwas Olivenöl kurz anbraten, dann pürieren und die Sojamilch untermischen.

Die Schalotten hacken, den anderen Zucchino würfeln oder grob raspeln. Einen EL Olivenöl erhitzen und die Schalotten darin glasig dünsten. Den Knoblauch und die Zucchinistücke hinzugeben und kurz mitbraten, dann mit der Zucchinimasse aufgießen. (Die getrockneten Tomaten in Stücke schneiden und hinzufügen). Ein oder zwei Minuten köcheln lassen, den Zitronensaft hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Basilikum würzen. Die Sauce mit der Pasta vermengen. Ggf. mit gerösteten Pinienkernen bestreuen.

Linsen-Zucchini-Häppchen

Linsen-Zucchini-Häppchen

Diese Häppchen waren Teil unseres Osterbrunchs. Sie ließen sich gut vorbereiten und haben allen geschmeckt. 🙂

Zutaten für etwa 30 Stück

500g Zucchini, in dünnen Längsscheiben
2 EL Olivenöl
zwei eher kleine Kartoffeln
50g Linsen, gekocht und abgetropft
2 EL Balsamicoessig
75g Tomaten
1 EL frische Petersilie, gehackt
Salz
Weißer Pfeffer

Zubereitung

Das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Zucchinischeiben darin anbraten. Sie sollten weich, aber nicht zu stark gebräunt sein. Die Tomaten in Würfelchen schneiden und mit der Petersilie unter die Linsen mischen. Mit Salz und Essig (großzügig) sowie Pfeffer (sparsam) abschmecken.

Die Kartoffeln schälen und für jede Zucchinischeibe eine ein bis zwei Millimeter dicke Scheibe abschneiden. Etwa einen Teelöffel der Linsenmischung auf jede Zucchinischeibe geben, zusammenrollen und auf eine Kartoffelscheibe setzen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft zwischen zehn Minuten und einer Viertelstunde backen. Schmecken auch lauwarm oder kalt.

Tofu in Ingwer-Orangen-Marinade

Ingwer-Orangen-Tofu mit Kartoffeln und Gemüse aus dem Ofen

Wir brauchten noch eine mit wenig Aufwand realisierbare Beilage zu Kartoffeln und Gemüse aus dem Ofen, da habe ich diese Marinade für Tofu aus der Pfanne kreiert. So lecker!

Zutaten

400g schnittfester Tofu, in dünnen Scheiben
ein großes Stück Ingwer
5 EL Orangensaft
4 EL Sojasauce
4 EL Olivenöl
1 TL edelsüßes Paprikapulver
1 TL Cumin

Zubereitung

Den Ingwer schälen und grob hacken. Drei EL Orangensaft, die Sojasauce und zwei EL Olivenöl darübergeben und mit dem Cumin und dem Paprika zu einer Marinade verrühren. Den Tofu darin wenden und marinieren lassen. In einer beschichteten Pfanne das restliche Olivenöl erhitzen, den abgetropften Tofu (Marinade aufheben) darin anbraten. Nach etwa drei Minuten die Hälfte der übriggebliebenen Marinade darüber gießen und einmal wenden. Nach weiteren zwei Minuten mit der restlichen Marinade und dem verbliebenen Orangensaft übergießen, ein letztes Mal wenden und braten, bis die gesamte Flüssigkeit verschwunden ist. Noch heiß servieren.

Ingwer-Orangen-Tofu

Mandel-Tofu-Bällchen auf Zucchini-Kartoffel-Gratin

Mandel-Tofu-Bällchen auf Zucchini-Kartoffel-Gratin

Eine schnelle und absolut köstliche Art, Tofu zuzubereiten…

Zutaten für 4 Personen

750g Kartoffeln
2 TL Rosmarin
600g Zucchini
3 Knoblauchzehen
4 TL Oregano
ca. 10 EL Olivenöl

250g Tofu
200g gemahlene Mandeln
50g Paniermehl
4 EL Sojasauce (Shoyu)

1 TL rosenscharfes Paprikapulver, nach Geschmack ruhig etwas mehr
Schwarzer Pfeffer
Salz

Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Kartoffeln schälen, in ca. fünf Millimeter dicke Scheiben schneiden und in einer gefetteten Auflaufform verteilen. Rosmarin sowie etwas Salz und Pfeffer darüber geben. Knoblauch fein hacken und über die Kartoffeln verteilen. Die Zucchini in dünne Scheiben schneiden und darüber schichten. Wieder salzen und pfeffern, großzügig mit Oregano bestreuen und ungefähr die Hälfte des Olivenöls darübergeben.

Für die Tofubällchen den Tofu abtropfen lassen und zerkrümeln. Mandeln, Sojasauce und Paniermehl dazugeben und mit Paprika und Pfeffer würzen. Eventuell vorsichtig salzen (Sojasauce ist allerdings schon recht salzig). Mit den Händen verkneten und etwa tischtennisballgroße Bällchen formen.

Die Bällchen im restlichen Olivenöl wenden und auf das Gratin setzen. Etwa eine halbe Stunde backen (Umluft).

%d Bloggern gefällt das: